St. Andreas Schützenverein Varenrode 1837 e.V.

Anzahl Mitglieder: 198 Schützenbrüder
(aktive Schützenbrüder: ca. 130 bis 140 Personen, da viele ehemalige Varenroder und auswärtige Vereinsmitglieder)

Der Schützenkönig wird immer am Schützenfestmontag auf einer elektronischen Schießanlage mit Kleinkaliber (10er Karte) ausgeschossen. Seit 2008 werden die Ergebnisse und Schützennamen mittels Beamer in die Schützenhalle übertragen. In den letzten Jahren musste der neue König immer mindestens 3 mal mit anderen Anwärtern stechen.

Alle Schützenbrüder mit der maximalen Ringzahl von 30 Ringen müssen ins Stechen.

Die Schützenanzahl im ersten Stechen betrug im Jahr
2006          6 Schützenbrüder;  
2007        12 Schützenbrüder;  
2008        21 Schützenbrüder, 
2009          8 Schützenbrüder,
2010        18 Schützenbrüder,
2011        21 Schützenbrüder,

2012        20 Schützenbrüder,
2013        18 Schützenbrüder,
2014          5 Schützenbrüder

 

Informationen für Königsaspiranten:

ü       Das Königsgeld vom Schützenverein beträgt im Jahr 2015     825 Euro (2010: 700 Euro, 2011: 725;   2012: 750,,    2013: 775€). Das Königsgeld erhöht sich jährlich um 25 Euro.
Information von bisherigen Königen der letzten Jahre: Die Eigenkosten des Königs betragen für das gesamte Königsjahr  500 bis max 1000 € (ohne Kleidung) in Abhängigkeit der Throngröße vor allem vom Schützenfestsonntag im Folgejahr 

ü       Der König entscheidet allein über die Anzahl der Throngäste

ü       Der Frühschoppen am Schützenfestdienstag ist freiwillig und keine Pflicht. Falls der König den Frühschoppen veranstalten möchte, sollen die Nachbarn + Stammtischkollegen diesen organisieren und jeder Teilnehmer zahlt einen entsprechenden Unkostenbeitrag (ab 2008: 10 Euro/Person)

ü       Beim Scheibebringen wird ein Unkostenbeitrag für alle Vereinsmitglieder erhoben, der die Getränkekosten decken soll. Es soll kein Grillen etc. stattfinden. (ab 2009: Männer 12 Euro, Frauen 8 Euro)

ü       Beim Jubelfest zahlt der König den gleichen Beitrag, wie jedes normal teilnehmende Mitglied auch.

ü       Keine weiteren Kosten bei der Generalversammlung, Jubelfeste, sonstige Versammlungen, „Weggen bringen nach Heitel“ usw.

ü       Der König ist freiwilliges Mitglied im Vorstand. Es entstehen keine weiteren Verpflichtungen an Vorstandssitzungen teilzunehmen.

ü       Die Kosten für die Plakette an der Königskette und die Reinigung der Königskette übernimmt der Schützenverein

ü       Königsessen: Die Organisation und die Kosten für das private Königsessen werden vom Verein übernommen.

ü       Es gibt keine Wartezeit für ehemalige Könige mehr und alle Schützenvereinsmitglieder ab 18 Jahre können König schiessen.

Im Interesse aller Schützenvereine müssen Lösungen gefunden werden, dass alle Schützenvereine auch in der heutigen Zeit dem individuellen Interessen der einzelnen Schützen Rechnung tragen und die Bedingungen für die zukünftigen Könige attraktiv halten. Negative Informationen einzelner Schützenvereine fallen letztendlich auf alle Schützenvereine zurück und schwächen das gesamte Schützenvereinswesen. Negative Neuigkeiten werden deutlich stärker weiterkommuniziert, als die vielen positiven Nachrichten.

Für Rückfragen steht der Vorstand zur Verfügung.  Weitere Infos auf www.varenrode.de im Schützenfestbereich.

   1. Vorsitzender Bernd Kück, Speller Straße   48480 Spelle- Varenrode  Telefon: 05977 / 8236
    Schriftführer Ludger Kampel, Heiteler Weg 2, 48480 Spelle- Varenrode Telefon: 05977 /651

Stand: Mai 2011   
 

Zähler seit 01.06.2009